Antifa 
Informative Sachbücher, haarsträubende Enthüllungen und nützliche Aufklärung zu rechtsextremistischen Strömungen, ihrer Geschichte, ihren Führern und ihrem Umfeld. Bekannte Wissenschaftler und Journalisten untersuchen die Themen der Rechten, gesamtgesellschaftliche Entwicklungen und den antifaschistischen Widerstand.
Was tun gegen rechts Winkel Antifaschismus

Jens Mecklenburg (Hg.)
Was tun gegen rechts

Rassistische und fremdenfeindliche Übergriffe lösen bei vielen Entsetzen
und vor allem ein Gefühl der Ohnmacht gegenüber denjenigen aus, die
skrupellos zuschlagen und den Tod ihrer Opfer zumindest billigend in Kauf
nehmen. Dagegen könne man ohnehin nichts tun, lautet die weit verbreitete Ansicht. Irrtum!
Wissenschaftler, Journalisten, Politiker sowie Mitarbeiter von Bildungseinrich-
tungen, antifaschistischen Organisationen und Initiativen zeigen in Was tun
gegen rechts
Möglichkeiten auf, wie jeder und jede gegen rechtsextreme
Gesinnung und Gewalt angehen kann.


Mehr zum Antifaschismus - Mehr zu diesem Buch - bestellen - AGB


Winkel Rechtsextremismus NPD Verbot

Jörg Fischer
Das NPD-Verbot

Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat sind sich einig: Die NPD muss verboten werden! Der Verbotsantrag wurde im Frühjahr 2001 beim Bundesverfassungsgericht eingereicht, das gesamte Verfahren kann sich aber durchaus mehrere Jahre hinziehen. Der Ausgang ist ungewiss.

Mehr zum Rechtsextremismus - Mehr zu diesem Buch - bestellen
AGB

 

Winkel Neue Rechte

Burkhard Schröder
Nazis sind Pop

Ist Pop links? Populärkultur ist Mainstream, volkstümlich, Kommerz. Underground als Kommerz-Strategie ist nazikompatibel: Kampf gegen das System durch Infiltration der Jugendkultur ist ein modernes Konzept der neonazistischen Gruppen.
Nazi-Pop kann heißen: Techno-Frisur, Skinhead-Musik, im Urlaub Ballermann, PDS wählen, mit den Juden hatten wir schon immer ein Problem. Oder: Façon-, wahlweise Vokuhila-Frisur, Böhse Onkelz, Abenteuerurlaub auf Rügen, Opel Manta, wählen gehen ist Scheiße. Oder: Glatze, Nazi-Troubadix Rennicke, Esoterik-Urlaub in Stonehenge, Bolko Hoffmann und die deutsche Mark. Oder: Matte samt Pferdeschwanz, Death Metal, Kirchen anzünden in Norwegen, Hitler war Satan und ultraböse, und das ist hip.


Mehr zu Neuen Rechten -Mehr zu diesem Buch - bestellen - AGB


Winkel Nationalsozialismus


Samuel Salzborn

Grenzenlose Heimat
Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Vertriebenenverbände

Salzborn kommt zu dem Ergebnis, dass die Vertriebenenverbände keinesfalls ein Problem der Geschichte sind, sondern in Gegenwart und Zukunft bundesdeutscher und europäischer Politik präsent bleiben werden. Eine längst fällige kritische Bestandsaufnahme der Arbeit und der Ziele der Vertriebenenverbände.

Mehr zu Nationalsozialismus bestellen - AGB


Winkel Geheimdienste

Klaus Steininger
Tops und Flops
Die Geschäfte der US-Geheimdienste
Mit einem Vorwort des ehemaligen Top-Agenten Rainer Rupp

Mit großer Sachkenntnis gibt der Autor Einblick in Methoden und Umfeld der wichtigsten US-Geheimdienste, deren Aufgaben und Ziele sich grundsätzlich decken: Sie sollen den Einfluss der USA weltweit sichern. Verblüffend ist in Anbetracht dieses Staats im Staate, der oft auch die eigene Bevölkerung im Visier hat, wie dilettantisch und verbrecherisch die Verantwortlichen vorgehen. Die blutige Spur, die US-Geheimdienste hinterlassen, steht in krassem Widerspruch zu den moralischen Verlautbarungen der zweitältesten Demokratie.

Mehr zu Geheimdiensten - Mehr zu diesem Buch - bestellen - AGB


Der Weg in den Krieg Winkel Krieg

Matthias Küntzel
Der Weg in den Krieg
Deutschland, die Nato und das Kosovo

Monatelang hat die Öffentlichkeit den Nato-Krieg gegen Jugoslawien gebannt verfolgt. Wer aber hat hier von den heimlichen »Kriegen« erfahren, die den Bombenabwürfen vorausgingen und die in den Hinterzimmern der Diplomatie geführt wurden?

Gestützt auf eine systematische Auswertung aller verfügbaren nationalen und internationalen Quellen, belegt Küntzel überzeugend, dass Deutschland keineswegs »gutwillig überfordert, am Ende machtlos« (Die Zeit) in diesen Kampf hineingeschliddert oder gar von Washington hineingedrängt worden ist. Die Vorgeschichte des Kosovo-Krieges führt stattdessen vor Augen, dass keine andere Nato-Macht diesen Konflikt so wie Deutschland geschürt hat: zielstrebig, bewusst und die Vorgaben der vereinten Nationen vorsätzlich missachtend.

Brisanter Stoff für eine neue Kriegsschulddebatte.

Mehr zum Krieg - Mehr zu diesem Buch - bestellen - AGB